TERMINE
NEWS FILTERN

Bürgerbündnis fordert Aufklärung der Hintergründe zur Lage der Verkehrsbetriebe

09.05.2019

Zur aktuellen Lage der Verkehrsbetriebe fordert das Bürgerbündnis umgehende Aufklärung, insbesondere zu den Hintergründen, die den Potsdamer Kämmerer Burkhard Exner dazu veranlassten, eine sofortige Ablösung der beiden Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe, Martin Grießner und Oliver Glaser, zu fordern.

„Die Erkenntnisse, die dazu geführt haben, müssen offen gelegt werden“, so der Fraktionsvorsitzende des Bürgerbündnisses Wolfhard Kirsch. „So plötzlich auf zwei Geschäftsführer samt ihren Erfahrungen und ihrem Wissen zu verzichten, das ist eine gravierende Maßnahme. Für diesen Schritt müssen schwerwiegende Gründe, die über mangelhafte interne Informationsabläufe hinausgehen, vorliegen, und diese müssen uneingeschränkt transparent und öffentlich gemacht werden.“ Die weiterhin vom Kämmerer eingeforderten Sparmaßnahmen sind grundsätzlich zu begrüßen. Sie dürfen allerdings keinesfalls zu Einsparungen beim Personal führen. Potsdamer Bus- und Tramfahrer verdienen bereits jetzt weniger als beispielsweise in Berlin. Dazu kommt, dass im Rahmen der Erweiterung des Angebots des ÖPNV künftig mehr Fahrer gebraucht werden. Kirsch:  „Die Versorgungssicherheit der Fahrer muss gewährleistet sein, ebenso Zuverlässigkeit und Sicherheit im Nahverkehr.“

Die Potsdamer Fraktion Bürgerbündnis stellt sich vor:

Das Bürgerbündnis Potsdam vertritt seit über 20 Jahren in der Kommunalpolitik die Anliegen von Menschen, denen Potsdam am Herzen liegt. Ohne Parteizwang, ohne Lobbyismus - dafür mit Sachverstand und Leidenschaft für die Interessen der Bürger unserer Stadt.