TERMINE
NEWS FILTERN

Bürgerbündnisantrag wird nun umgesetzt: Schiffsanlegestelle "Am Hinzenberg"

14.08.2019

Das war der Beschlussvorschlag vom Bürgerbündnis (16/SVV/0476 vom 20.07.2016):

Der Oberbürgermeister wird beauftragt zu prüfen, ob für den Schiffsanleger "Am Hinzenberg" eine leistungsstarke Landstromversorgung installiert werden kann und wie hoch eine Refinanzierung durch Erhöhung der Anlegegebühren wäre.

Hierzu eine Veröffentlichung der Potsdamer Neueste Nachrichten vom 09.08.2019:

"Für saubere Luft: Landstrom für Kreuzfahrtschiffe

INNENSTADT Für sauberere Luft am Hinzenberg haben die Stadtverordneten im Hauptausschuss knapp 490 000 Euro genehmigt. Mit dem Geld soll der dortige Schiffsanleger für Flusskreuzfahrtschiffe noch in diesem Jahr mit einer Landstromversorgung ausgerüstet werden. Die Fördermittel vom Land in Höhe von rund 271 000 Euro seien bewilligt, hieß es in der am Mittwochabend ohne Debatte beschlossenen Vorlage. Etwa 200 Flusskreuzfahrtschiffe machen pro Jahr in Potsdam fest. Die Stromversorgung von Land soll dazu führen, dass die Schiffe nachts ihre Motoren stoppen. Anwohner der Anlegestelle und der Speicherstadt fühlen sich durch den Lärm der Schiffsmotoren und die Abgase belästigt. Die Motoren laufen oft ununterbrochen, um Strom an Bord zu erzeugen. HK/pee"

Die Potsdamer Fraktion Bürgerbündnis stellt sich vor:

Das Bürgerbündnis Potsdam vertritt seit über 20 Jahren in der Kommunalpolitik die Anliegen von Menschen, denen Potsdam am Herzen liegt. Ohne Parteizwang, ohne Lobbyismus - dafür mit Sachverstand und Leidenschaft für die Interessen der Bürger unserer Stadt.