TERMINE
NEWS FILTERN

Diskussionen neue Baugebiete

28.02.2019

KRAMPNITZ/FAHRLAND/GOLM  Nach Unmut in den Ortsteilen Fahrland und Golm über zwei dort mögliche neue Entwicklungsgebiete will die Bauverwaltung in die Offensive gehen. Demnächst seien Informationsveranstaltungen für die Anwohner geplant, sagte Erik Wolfram, Leiter des Bereichs Stadtentwicklung im Rathaus am Dienstagabend im Bauausschuss. Wie berichtet hatten Anwohner besorgt wegen der möglichen Entwicklungsgebiete reagiert, die nun Gegenstand einer langwierigen Untersuchung sind diesem Ansinnen haben die Stadtverordneten im Ausschuss ohne Gegenstimmen zugestimmt. Immobilienökonom Wolfhard Kirsch (Bürgerbündnis/FDP) mahnte, das Rathaus müsse nun auch informieren, wie viel Geld Grundstücksbesitzer bekommen könnten, die in den möglichen Entwicklungsgebieten Flächen besitzen, die die Stadt dann benötigen würde.
Ralf Jäkel (Linke) forderte, dass trotz der Entwicklungsmöglichkeiten auf die dortigen Landschaftsschutzgebiete geachtet werden müsse. In dem Zusammenhang kündigte Saskia Hüneke von den Grünen für den 11. April auch eine Sitzung des Stadtforums an zum Thema: „Wie dicht und wie hoch wird es in Potsdam." Ferner beschlossen die Stadtverordneten auch mehrere Satzungen über besondere Vorkaufsrechte, um die Grundstückspreise in den betroffenen Gebieten einzufrieren und der Spekulation zu entziehen. Die Wahl dieses Instruments wurde auch für die geplante Tramtrasse in das künftige Stadtviertel Krampnitz bestätigt. HK

Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten vom 28.02.2019

Die Potsdamer Fraktion Bürgerbündnis stellt sich vor:

Das Bürgerbündnis Potsdam vertritt seit über 20 Jahren in der Kommunalpolitik die Anliegen von Menschen, denen Potsdam am Herzen liegt. Ohne Parteizwang, ohne Lobbyismus - dafür mit Sachverstand und Leidenschaft für die Interessen der Bürger unserer Stadt.