TERMINE
NEWS FILTERN

Freihaltetrasse im Bereich Neu Fahrland

18.09.2015

Kleine Anfrage


Die kleine Anfrage vom 16.06.2015, Drucksache 15/SVV/0470, wurde am 01.07.15 dahingehend beantwortet, dass zunächst die bestehende Machbarkeitsuntersuchung zur Straßenbahnerschließung im Entwicklungsgebiet Krampnitz fortgeschrieben werden solle. Nach Fertigstellung sollen dann konkrete Planungen erfolgen.

  1. Wo genau soll die Freihaltetrasse im Ortsteil Neu Fahrland verlaufen? 
  1. Falls es mehrere Alternativen für den Verlauf der zukünftigen Tramtrasse geben sollte, wo    genau könnten sie verlaufen? 
  1. Wie viele Spuren sind für die zukünftige Tramtrasse vorgesehen?  
  1. Werden sich Beeinträchtigungen für den übrigen Verkehr, z.B. durch Vorrangschaltung für die Tram ergeben?

 

Beantwortung

Die Fragen werden wegen des Sachzusammenhangs zusammen beantwortet.

Wie schon bezüglich der Kleinen Anfrage 1 5ISW/0470 ausgeführt, gibt es noch keine konkreten Festlegungen für eine Freihaltetrasse im Bereich Neu Fahrland. Diese wird erst zu einem späteren Zeitpunkt im weiteren Planungsverlauf auf Basis der aktuellen Machbarkeitsstudie für eine Verlängerung der Straßenbahn >nach Krampnitz erfolgen. Eine Vorstellung der Ergebnisse der Machbarkeitsstudie in den Gremien der Stadtverordnetenversammlung und in den

Ortsbeiräten der betroffenen Ortsteile ist in diesem Jahr vorgesehen. Detaillierte Aussagen zur Auswirkung auf andere Verkehrsarten lassen sich bei dem gegenwärtigen Stand der

Überlegungen allerdings nicht treffen. Auf Basis der im Rahmen der Machbarkeitsuntersuchung durchgeführten Leistungsfähigkeitsuntersuchungen lässt sich aber festhalten, dass sich die Straßenbahn sehr gut in den sonstigen Verkehrsfluss integrieren lässt.

Die Potsdamer Fraktion Bürgerbündnis stellt sich vor:

Das Bürgerbündnis Potsdam vertritt seit über 20 Jahren in der Kommunalpolitik die Anliegen von Menschen, denen Potsdam am Herzen liegt. Ohne Parteizwang, ohne Lobbyismus - dafür mit Sachverstand und Leidenschaft für die Interessen der Bürger unserer Stadt.