TERMINE
NEWS FILTERN

Minsk-Streit: Stadtspitze droht Niederlage

30.08.2018

INNENSTADT Die Spannung vor der Entscheidung zum Erhalt oder Abriss des maroden Terrassenrestaurants „Minsk" auf dem Brauhausberg wächst.

Im Stadtparlament sind die Mehrheitsverhältnisse denkbar knapp, als Zünglein an der Waage gilt die Fraktion Bürgerbündnis/FDP. Deren Chef Wolfhard Kirsch deutete am Mittwoch im Hauptausschuss an, dass er den aktuellen Vorschlag der Rathausspitze zum Verkauf der Minsk-Grundstücke ablehnen wird.

Grund: Auf Anregung der SPD ist in diesen Vorschlag aufgenommen, dass der bisher unbekannte Investor auf dem Brauhausberg für mindestens 20 Prozent Sozialwohnungen sorgen soll. Das entspricht laut Bauverwaltung 2800 Quadratmetern Wohnfläche. Der Investor würde dafür Dann aber 2,7 Millionen Euro weniger zahlen, also nicht mehr die erst genannten 27 Millionen. Das sei ihm an dem Standort zu teuer, sagte Kirsch. Würde seine Fraktion ablehnen, hätte die Stadtspitze für ihre Abriss und Verkaufspläne im Stadtparlament wohl keine Mehrheit. Die Abrissgegner schlagen wie berichtet etwa eine Neuausschreibung für das Areal vor. HK

 

Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten vom 30.08.2018

Die Potsdamer Fraktion Bürgerbündnis stellt sich vor:

Das Bürgerbündnis Potsdam vertritt seit über 20 Jahren in der Kommunalpolitik die Anliegen von Menschen, denen Potsdam am Herzen liegt. Ohne Parteizwang, ohne Lobbyismus - dafür mit Sachverstand und Leidenschaft für die Interessen der Bürger unserer Stadt.