TERMINE
NEWS FILTERN

Rückführung der originalen Stadtschlossfiguren nach Potsdam

11.07.2017

neue Fassung


Der Oberbürgermeister wird beauftragt:

 

  1. Unverzüglich als Vertreter der Eigentümerin zu veranlassen, den möglicherweise nach wie vor bestehenden Leihvertrag zwischen der VPSG (ehemals Verwaltung der staatlichen Schlösser und Gärten Potsdam) mit der Verwaltung der Berliner Humboldt Universität durch die Leihgeberin aufzukündigen, da die Stadtschlossfiguren Eigentum der Stadt Potsdam sind.
  2. Entsprechende Vereinbarungen mit der Leihnehmerin zu treffen, so dass die Figuren    innerhalb eines Jahres nach Potsdam auf dessen Kosten im fachgerecht restaurierten Zustand nach Potsdam gebracht werden. Die in dem Leihvertrag vorgesehene Überwachung der ordnungsgemäßen Rückgabe der Figuren, sollen durchgeführt werden
  3. Nach Wiederherstellung der 8 Originalfiguren des ehemaligen Stadtschlosses, sind diese dem Verein Potsdamer Stadtschloss e.V. zur Wiederaufstellung von zunächst 4 Figuren auf den Außenfassaden zur Verfügung zu stellen. Über den Verbleib und der Verwendung der übrigen 4 Staturen, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Begründung:

Weil die Stadt Potsdam diejenige war, die die ganzen Abrissarbeiten organisiert hat und auch in allen Leihverträgen und Aufbewahrungsverträgen mit den damals staatlichen Schlösser und Gärten diejenige war, die den unmittelbaren Besitz an den Ruinenteilen ausgeübt hat, sprich § 1006 BGB für die Stadt als Eigentümerin, wenn nicht schon durch den Abriss durch die Stadt sie als Abrissunternehmerin Eigentümerin geworden ist.

Die Potsdamer Stadtschlossfiguren waren bereits mit Datum vom 20.01.1977 mit der Kreisdenkmalliste, im Kapitel 6, „Denkmale der bildenden Kunst und des Kunsthandwerkes“, unter der Nr. 6.2., „Baufragmente, Giebelrelief des Stadtschlosses (das Friedensopfer) Heymüller, 1751, Kapitelle und Puttengruppen“, als Schutzgut ausgewiesen.

Weiterhin ist festzustellen, dass die Figuren nicht in der Denkmalliste des Landes Berlin eingetragen sind und diese somit keinen Schutz besitzen, was das Denkmalsrecht des Landes Berlin betrifft..

Auch aus diesem Grund sind die Stadtschlossfiguren zurück zu führen.

Die Potsdamer Fraktion Bürgerbündnis stellt sich vor:

Das Bürgerbündnis Potsdam vertritt seit über 20 Jahren in der Kommunalpolitik die Anliegen von Menschen, denen Potsdam am Herzen liegt. Ohne Parteizwang, ohne Lobbyismus - dafür mit Sachverstand und Leidenschaft für die Interessen der Bürger unserer Stadt.