TERMINE
NEWS FILTERN

Überraschendes Votum gegen Gymnasium in Potsdam

19.05.2021

Der Bildungsausschuss der Stadtverordneten hat sich anders als erwartet gegen den Bau eines Gymnasiums positioniert. Letztlich entscheiden müssen die Stadtverordneten Anfang Juni.


Auszug aus dem Artikel:

Ärger in Neu Fahrland

Hingegen brachten Grüne und Linke ihren Änderungsantrag durch, das Gymnasium an der Pappelallee stoppen. Alternativ soll ab 2027 ein vierzügiges Gymnasium am Standort Birnenplantage in Neu Fahrland errichtet werden – also zwei Jahre, bevor die Verwaltung dies derzeit für angezeigt hält. Dagegen gibt es aber erheblichen Widerstand. So sagte Ortsvorsteherin Carmen Klockow (Bürgerbündnis), diese Fläche würde als Naherholungsgebiet mit Zugang zum Wasser genutzt, die Wiesen dort seien schützenswert: „Warum sollen sie versiegelt werden?“ Der kleine Ortsteil dürfe nicht so überfrachtet werden. „Wir werden uns als Ortsbeirat dagegen auflehnen.“ Alternativ könne das Gymnasium doch auch zusätzlich nach Krampnitz. Das brachte ihr Kritik von Linken und Grünen ein. Auch hier setzten sich Linke und Grüne durch - ob das so in der Stadtverordnetenversammlung bestätigt wird, ist allerdings eben noch unklar. Bereits die mehrstündige Debatte im Ausschuss zeigte auch, wie knapp die Mehrheitsverhältnisse sein können, gerade auch bei Abwesenheit einzelner Kommunalpolitiker. Noch im Vorfeld hatte sich ein für das Stadtparlament eine knappe Mehrheit für die Gymnasiumspläne abgezeichnet. Das Thema sorgt seit Wochen auch für Streit in der rot-grün-roten Rathauskooperation.

 

Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten vom 19.05.2021

Die Potsdamer Fraktion Bürgerbündnis stellt sich vor:

Das Bürgerbündnis Potsdam vertritt seit über 20 Jahren in der Kommunalpolitik die Anliegen von Menschen, denen Potsdam am Herzen liegt. Ohne Parteizwang, ohne Lobbyismus - dafür mit Sachverstand und Leidenschaft für die Interessen der Bürger unserer Stadt.