Gerhard Arndt

Wasserwirtschaftsingenieur

Potsdam ist eine preußische Stadt, und die preußischen Tugenden haben stets mein Handeln bestimmt. Es geht mir darum, das geistig-kulturelle und das architektonische Flair der ehemaligen Residenzstadt zu erhalten und fortzuführen. Für mich ist das Bürgerbündnis die einzige Organisation, die dieses Anliegen im Sinne der Einwohner parteiübergreifend gestalten kann.

Wahlkreis I

Nördliche Innenstadt, Berliner Vorstadt, Nauener Vorstadt, Groß Glienicke, Sacrow

Kultur ist für unsere Landeshauptstadt ein wichtiger Standortfaktor. Es geht aber auch um das Schaffen von preiswertem Wohnraum. Dazu sollten alle Stadtteile, besonders die nördlichen Ortsteile, mit einbezogen werden. Die Senioren sind eine wichtige Gruppe, die wir in den Planungen berücksichtigen müssen. In der Stadtentwicklung geht es zudem um die Ausweisung von Gewerbeflächen. Schließlich prosperiert die Stadt, wenn sich hier mittelständische Unternehmen ansiedeln können. Dadurch wiederum werden Ausbildungs- und Arbeitsplätze geschaffen. Auch eines meiner Anliegen: Der Verkehr, insbesondere der Durchgangsverkehr, sollte bürgerfreundlicher gelöst werden.

Vita

 

  • geboren 1948 in Genthin
  • 1969 Studium an der Universität Dresden
  • seit 1973 in Potsdam
  • Diplomingenieur für Wasserwirtschaft
  • 1984 – 1990 und 1998 – 2008 Stadtverordneter (FDP)

 

Engagement

 

  • Mitglied Brandenburgische Ingenieurkammer
  • Mitglied Bürgerbündnis seit 2008

 

 

Diese weiteren Bürger setzen sich für Ihr Anliegen ein:

Die Potsdamer Fraktion Bürgerbündnis stellt sich vor:

Das Bürgerbündnis Potsdam vertritt seit über 20 Jahren in der Kommunalpolitik die Anliegen von Menschen, denen Potsdam am Herzen liegt. Ohne Parteizwang, ohne Lobbyismus - dafür mit Sachverstand und Leidenschaft für die Interessen der Bürger unserer Stadt.